Hallo Du,

schön, dass Du auf meiner Seite gelandet bist.

Vor einiger Zeit habe ich mein Leben ziemlich auf den Kopf gestellt und von einem auf den anderen Tag beschlossen, ab sofort nichts mehr zu konsumieren, was in Plastik verpackt ist. Auf dieser Seite erfährst Du gebündelt alles Wissenswerte über Alternativen zu altbekannten Dingen sowie Tipps und Tricks, wie es sich ohne Plastik leben lässt, ohne auf alles zu verzichten.

Da ich selbst in Stuttgart lebe, gehe ich in meinem Beiträgen und Berichten insbesondere darauf ein, wo man hier was am leichtesten bekommt.

Viel Spaß beim Schmökern!

Spielberger Mühle Nudeln

UPDATE: Spielberger Mühle

Vor über einem Jahr hatte ich die Firma Spielberger aus der Region um Stuttgart vorgestellt. Sie vertreiben Flocken, Getreide, Reis, Müsli und Nudeln. Überwiegend aus Demeter-Anbau.
One WayPhoto by Nick Tiemeyer on Unsplash

Ein Jahr plastikfrei!

Ziemlich genau ein Jahr müsste es nun her sein, dass ich auf ein plastikfreies Leben umgestiegen bin. Leider habe ich mir das genaue Datum nie gemerkt, aber dass es im Juni gewesen sein muss, das weiß ich noch. Was ist in diesem Jahr alles passiert?

Hallo Du,

schön, dass Du auf meiner Seite gelandet bist.

Vor einiger Zeit habe ich mein Leben ziemlich auf den Kopf gestellt und von einem auf den anderen Tag beschlossen, ab sofort nichts mehr zu konsumieren, was in Plastik verpackt ist. Auf dieser Seite erfährst Du gebündelt alles Wissenswerte über Alternativen zu altbekannten Dingen sowie Tipps und Tricks, wie es sich ohne Plastik leben lässt, ohne auf alles zu verzichten.

Da ich selbst in Stuttgart lebe, gehe ich in meinem Beiträgen und Berichten insbesondere darauf ein, wo man hier was am leichtesten bekommt.

Viel Spaß beim Schmökern!

Wenn richtig schon immer falsch war?

Ach, ein bisschen wärmer wäre eigentlich schön, dann bleibe ich eben doch noch ein bisschen stehen. So, nun ist aber gut, in Afrika verdurstet sonst wieder ein Kind. Schnell noch Zähne putzen, ich quetsche den letzten Rest aus der Tube. Etwas Rouge und Wimperntusche auflegen und ich bin bereit für den Tag.

Paket vor Haustür

Zack, gefällt mir, in den Warenkorb gelegt und direkt bestellt. Shopping ist heute viel einfacher als noch vor 10 Jahren. Keiner muss sich bei der Hitze mehr in unangenehm stickige Umkleiden quetschen und verschwitzt von einer Klamotte in die nächste schlüpfen. Alles geht online mit wenigen Klicks, man muss nicht einmal mehr das Haus verlassen.

„Aaaaaaah, die will ich! Genau die!“, schreit es aus dem Wohnzimmer. Mit den Augen rollend hiefe ich mich aus dem Bett um in Augenschein zu nehmen, was meine Mitbewohnerin diesmal wieder auf Ebay Kleinanzeigen entdeckt hat.

Brot im Beutel

Da ich in einem Bioladen arbeite, habe ich es in dem Punkt wieder besonders einfach, weil ich quasi jederzeit hinter die Theke gehen und mir mein Brot nehmen kann.