Spielberger Mühle

 

Schon im Jahre 1698 wurde auf dem Gelände erstmals Wasserkraft genutzt, um Getreide zu mahlen. Fortan wurde hier alles produziert, was auch nur im Entferntesten mit Getreide zu tun hat: Flocken, Schrot, Kleie, Müsli, sogar Reis wurde vor einigen Jahren mit ins Sortiment genommen.

Dabei legt das Unternehmen ganz besonders viel Wert auf Nachhaltigkeit und eine vollständige Wertschätzungskette vom Produzenten bis hin zum Endverbraucher. So ist ein Großteil der Produkte in Demeter-Qualität.

Die Verpackung

Ich arbeite nun schon seit einiger Zeit im Bioladen und tatsächlich fiel es mir erst vor kurzem auf: fast alle Verpackungen sind plastikfrei und können komplett im Altpapier entsorgt werden! Die Sichtfenster sind nämlich nicht wie üblich aus Plastik, sondern aus Seidenpapier. Das haben vermutlich viele in ihrer Kindheit benutzt, um Fensterbilder zu basteln.

Mein Fazit: Weiter so! Es gibt nur wenige Lebensmittelproduzenten, die sich so viele Gedanken umd Qualität, Nachhaltigkeit und Fairness machen, ohne dabei die traditionellen Verfahren aus den Augen zu verlieren. Hut ab!

Weiterführende Informationen gibt es unter: https://www.spielberger-muehle.de/de/

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.